Farbsteine

 

Seit den 90er Jahren hat sich die Vielfalt, der in der Juwelierkunst verwendeten Farbsteine erheblich bereichert. Seit dem Erscheinen einer neuen Kundschaft aus den Schwellenländern, ist die Nachfrage nach hochwertigem Schmuck stark angestiegen. Demnach musste mehr Schmuck hergestellt werden und mehr Steine wurden benötigt, die stets schwieriger zu finden sind. Mittlerweile sind manche Minen sogar erschöpft. Daher haben die Juweliere begonnen, sich für bisher vernachlässigte Materialien zu interessieren. Seit 2010 kann man zum Beispiel die Rückkehr der Opale beobachten und andere Farbsteine haben neben Rubinen, Saphiren und Smaragden ihren Platz in den Schaufenstern der großen Juweliere am Platz Vendôme eingenommen.

Der Eintritt der Modehäuser, Chanel, Dior, Louis Vuitton, in die Juwelierbranche, hat diese nicht nur in ihrem Funktionieren stark verändert. Der Stil hochwertigen Schmucks ist variierter und das Design  bunter geworden. In jüngster Zeit haben Steine mit kräftigen Farben, wie der Spessartin Granat, Chrysoberyl oder der 1989 entdeckte Paraiba Turmalin stark an Interesse gewonnen.

Ich bin seit dem Jahr 2000 als Schmuckdesignerin tätig. Stück für Stück habe ich mein Adressbuch mit den Namen von Lieferanten großer Qualität gefüllt, die alle ihre eigene Spezialisierung haben. Somit bin ich heute in der Lage, für Sie den Stein ihrer Träume zu finden, oder Sie von Steinen, deren Existenz Ihnen noch gar nicht bekannt war, träumen zu lassen.

zum Diamanten

Imperial-Topas

Der Topas existiert in vielen Farben. Die seltenste und teuerste Art ist der Imperial-Topas, dessen Farbpalette – wie das Farbspektrum eines Abend Himmels – von feurig-goldenen, über pfirsich- und rosafarbene Töne zu violetten Nuancen reicht.


Spessartit Granat

In jüngster Zeit sind Steine mit kräftigen Farbtönen beliebter geworden, wie der Spessartin Granat, der in verschiedenen afrikanischen Ländern gefördert wird. Kombiniert mit anderen Farbsteinen, wie z.B. dem blass rosa Morganit ist er besonders reizvoll.


Schwarzer Opal

Australien


einen Ring mit schwarzem Opal ansehen


Tsavorit

Diese Granat Varietät wurde 1967 im Nordosten von Tanzania, von dem legendären Geologen Campell Bridges entdeckt. Er existiert in feurigem dunkelgrün und auch in hellem Pastellgrün.