Portrait

Annette Girardon wurde in Düsseldorf geboren. Ihre akademische, wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung prädestinierte sie eigentlich nicht dazu in Paris Schmuckdesignerin zu werden, auch wenn es da eine Großmutter gab, die einst in Ostpreußen in der Branche tätig war.

Seit 17 Jahren ist sie nun schon die Vertraute, Komplizin all derer, die es wagen, sich auf ein kreatives Abenteuer einzulassen und sich nicht mit einem einfach nur ästhetischen Schmuckstück zufrieden geben, sondern eine, von ihrer Persönlichkeit und ihren Emotionen inspirierte Kreation haben möchten. Annette entwirft nicht thematische Kreationen, wie es allgemein üblich ist. Sie findet ihre Inspiration in der Persönlichkeit ihrer Kundinnen.

An der berühmten Pariser Schule BJO, rue du Louvre, lernte Annette den minutiösen handwerklichen Prozess der Juwelier Kunst kennen, an dem viele, verschiedene Berufssparten beteiligt sind: Designer, Modellisten, Schmelzer, Juweliere, Steinfasser, Polierer, Perlen-Auffädler…. Nachdem sie für einen Genfer Juwelier gezeichnet hatte, machte Annette Girardon sich selbstständig und kreiert seit 1999 unter eigenem Namen. Sie hat mehrmals an der Ausstellung der Pariser Schmuckdesigner teilgenommen und auch in Düsseldorf und London ihre Werke gezeigt.



Einige wichtige Daten :

2010: Beginn des Einsatzes des 3D Programms
2007: Umzug in das Pariser Vendôme Viertel, rue du Mont Thabor
2000: Erste Ausstellung während der „Journées des Joailliers créateurs“, an den Champs-Elysées, Paris
1999: Annette Girardon zeichnet für einen bedeutenden Genfer Juwelier
1998: Ende der Kurse an der Schule BJO in Paris
1996: Ecole du Louvre in Paris
1989: Abschluss als Diplom-Kauffrau an der Otto-Friedrich Universität in Bamberg